.

Info

Seit 1992 sind wir Tag  und Nacht im Einsatz für alte und  kranke Menschen, die es vorziehen in der gewohnten häuslichen Umgebung betreut und gepflegt zu werden. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, immer qualitativ hochwertige Pflege  und Behandlung zu bieten

Was bedeutet "HÄUSLICHE KRANKENPFLEGE"?

Jeder Mensch hat das Recht bei Krankheit oder Altersgebrechen gepflegt zu werden. Die Pflege im häuslichen Bereich hat dabei immer Vorrang vor einer Krankenhausbehandlung. Sollte die Pflege im häuslichen Bereich nicht gewährleistet oder nicht durchführbar sein, ist eine Krankenhausbehandlung nicht zu umgehen.

In der häuslichen Alten- u. Krankenpflege unterscheiden wir generell
3 Leistungsbereiche:

1. Häusliche Krankenpflege anstelle von Krankenhausbehandlung; Grund- und Behandlungspflege bis zu 2 Einsätzen täglich und maximal an 28 Kalendertagen. In Einzelfällen auch darüber hinaus.

2. Behandlungspflege zur Sicherung des Zieles der ärztlichen Behandlung; dazu gehören Verrichtungen wie:

  • Verabreichen von Spritzen
  • Verbandwechsel
  • Katheterwechsel
  • Stomaversorgung
  • Blutdruckkontrollen u. Blutzuckermessungen
  • SondenpflegeMedikamentenüberwachung/-gabe

    und so weiter ....

3. Grundpflege u. hauswirtschaftliche Versorgung im Rahmen der Pflegeversicherung; hierzu zählen Hilfen beim Waschen und Kleiden, Lagern und Betten, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, Reinigung der Wohnung, Einkaufen, Hilfe bei der Darm- und Blasenentleerung und vieles mehr

Die Leistungsbereiche 1 u. 2 sind Regelleistungen der gesetzlichen Krankenkassen.
Der Leistungsbereich 3 umfaßt Leistungen der Pflegekassen.

Grundsätzlich müssen Sie sich als Leistungsempfänger (Patient) vorerst keine Gedanken darüber machen wie die von Ihnen benötigte Pflege einzuordnen ist oder wer die Pflege bezahlt. Dabei sind wir Ihnen gern behilflich.Wir beraten Sie unverbindlich und natürlich kostenlos.

Die Ambulante Krankenpflege Bad Gandersheim ist Vertragspartner aller Kranken- u. Pflegekassen

Zu unseren Aufgaben gehören deshalb auch:
die Schulung von pflegenden Angehörigen & Beratungsbesuche zur Qualitätssicherung bei Pflegegeldempfängern
( gem. § 37 Abs. III Sozialgesetzbuch XI)

Unser Einzugsgebiet umfasst:

die Gemeinden Kalefeld, Kreiensen und Bad Gandersheim, sowie die Einbecker-Ortsteile Naensen, Stroit, Wenzen, Brunsen, Voldagsen und Holtershausen